Familientag in der Slizzaschlucht

SlizzaschluchtNachdem wir (Kids und ich) leider nicht mehr so oft gemeinsam etwas unternehmen, gibt es einmal im Monat einen Familientag. Diesen Sonntag war der erste. Alle hatten zugesagt und zugesichert, dass der Tag nicht “gefährdet” wird. Leider hatten sich nicht alle daran gehalten und DANIEL war nicht dabei (warum? Das ist eine andere Geschichte – keine feine).

Und so sind THERESA und ich gegen 09:30 losgefahren in die Slizzaschlucht in Tarvis (IT). Diese Idee habe ich via Facebook bekommen, da ein Villacher Rechtsanwalt diese Wanderung gepostet hatte und die mir als toll erschienen ist. Und so haben wir sie in Angriffe genommen.

Gut gelaunt und bei gutem Wetter sind wir losmarschiert. Nette Gespräche waren möglich während der Wanderung, die wir gemütlich angingen. Nach einem steilen Abstieg in die Schlucht über Treppen, kamen wir bald an ein traumhaftes azurblaues Wasser. Ein paar Fotos wurden gemacht, da die sich die Lokation dafür angeboten hat.

Kurz danach ging es weiter. Die Wanderung war ideal für uns und schon nach rund 1 Stunde (angekündigt waren 90 Minuten) waren wir wieder beim Auto. Wir entschieden uns in unsere Lieblingspizzeria in Tarvis (da Gianino) zu gehen. Aber um 11:15 waren wir die ersten Gäste und mussten etwas warten bis wir etwas zu Essen bekamen. Nach einem guten Essen, Trinken und netten Plaudern traten wir die Heimreise an. Am Weg nach Hause fuhren wir noch zum Friedhof ans Grab.

THERESA, danke für den schönen Tag – das nächste Mal hoffentlich zu Dritt

 

Unser Tour